Sehenswürdigkeiten

Der Taunus hat viele schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten. Da gibt es das alte Römerkastell Saalburg, der Feldberg, Bad Homburg mit seinem Kurpark und Kurkneipen. Die Einkaufsstrasse von Bad Homburg lädt zu einem Bummel ein. Vergangenheit und Gegenwart erleben.  

Das ist das Motto des Freilichtmuseum Hessenpark. Für die Kinder steht der Freizeitpark Lochmühle in Wehrheim mit seinen vielen Freizeitmöglichkeiten, Grillplätzen und Tieren zur Verfügung. Das Taunuswunderland in Schlangenbad bei Wiesbaden lässt Kinderherzen höher schlagen. Spannung und Entspannung für Geist und Seele, dafür sorgt die Taunustherme in Bad Homburg. Auch unsere Wanderfreunde kommen hier nicht zu kurz. Zahlreiche Wanderwege durch den Taunus lassen einen Besuch in den Taunus zum Erlebnis werden.

 

Wiesbaden zeichnet sich durch sein vielfältiges und in der Region einmaliges Freizeitangebot aus. Angefangen bei den beiden Freizeitgeländen. Die "Rettbergsaue" und das Gelände "Unter den Eichen" bieten in idyllischer Lage unbegrenzte Erholungsmöglichkeiten für Groß und Klein.

Ein weiteres lohnenswertes Ausflugsziel ist die Fasanerie. Der Tier- und Pflanzenpark im Wiesbadener Nordwesten ist gerade für Familien mit Kindern ein willkommener Ort für die Freizeitgestaltung. Aber auch das Aukamm-Naturerlebnistal mit seinen zahlreichen Ausflügen und Führungen, das Erfahrungsfeld der Sinne im Schloss Freudenberg oder aber die alte Ruine des Jagdschlosses auf der Platte zeigen den Freizeitwert von Wiesbaden deutlich auf. Nicht zu vergessen die Spielbank.

 

Sehenswertes gibt es überall im Rheingau. Von weltbekannten Denkmälern wie die Germania in Rüdesheim, über Burgen und Schlösser mit ihrer uralten Geschichte bis hin zu alten traditionsbehafteten Klöstern und Weinbaubetrieben. In der um die 144m lange Drosselgasse erleben Sie live Kapellen, Tanz und Unterhaltung vom späten Vormittag bis nach Mitternacht treffen Sie Menschen aus allen Kontinenten bei Wein und Musik in den Weinhäusern und Gärten der berühmtesten Gasse der Welt.

 

Frankfurt ist nicht nur die Bankenstadt in Deutschland. Frankfurt hat auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie den Römer, der aus dem 14. Jahrhundert stammt. Der Palmengarten wurde 1968 gegründet und bis heute immer wieder erweitert. Zu den neu gestalteten Attraktionen gehören das Tropicarium, das Subantarktishaus und das mit modernster Technik ausgestattete Eingangsschauhaus.